Grußwort zum Adventsmarkt 2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste aus Nah und Fern,

der Duft von Tannengrün und frisch gebackenen Plätzchen liegt in der Luft, die Adventszeit steht vor der Tür. In Pfeddersheim ist es schon zur Tradition geworden, die besinnliche Zeit mit dem Adventsmarkt einzuläuten.

Zehn Pfeddersheimer Vereine und Verbände laden in Zusammenarbeit mit dem Pedderschmer Markt e.V. und der Ortsverwaltung in diesem Jahr mit ihren vielfältigen und liebevoll gestalteten Buden rund um das Pfeddersheimer Rathaus zum Verweilen ein. Das weihnachtliche Angebot reicht von Bastel- und Handarbeiten über kunstgewerbliche und handwerkliche Artikel bis zu den süßen oder deftigen Leckereien, die auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen dürfen.

In diesem Jahr gibt es viel Neues zu entdecken, denn das Rahmenprogramm wurde erweitert. So gibt es neben den vielen Aktionen für die kleinen Besucher auch viel Hörenswertes für die Erwachsenen, wie zum Beispiel das fetzige Adventskonzert mit „Kalli Koppold“ am Samstagabend oder das Konzert des kath. Musikvereins am Sonntagabend.

Mein Dank gilt allen Mitwirkenden für Ihr Engagement und Ihre Bereitschaft, sich für Gemeinwohl und Gemeinschaft in unserer Gemeinde einzusetzen. Dieses Miteinander ist von großer Bedeutung in einer Zeit, in der die Solidarität unter den Menschen manches Mal zu kurz kommt.

Liebe Gäste, die Pfeddersheimer Vereine und Verbände laden Sie ganz herzlich mit Ihren Familien, Freunden und Bekannten zu einem Bummel auf dem Pfeddersheimer Adventsmarkt ein. Lassen Sie die Hektik des Alltags hinter sich und verbringen Sie im Kreise Ihrer Lieben ein paar besinnliche Stunden in weihnachtlicher Atmosphäre bei Glühwein oder heißem Kakao.

Ich wünsche Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit und ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest.

Jens Thill

Ortsvorsteher / Vorsitzender Pedderschmer Markt e.V.

Umzug Pfeddersheimer Markt 18.08.2019

Liebe Umzugsteilnehmer vergangener Jahre,

auch 2019 findet wieder der beliebte Umzug anlässlich des Pfeddersheimer Marktes (16.-20.08.2019) statt. Eure Anmeldungen können ab sofort abgegeben werden:
Pedderschmer Markt e.V., Schlossstr. 48, 67551 Worms-Pfeddersheim oder per E-Mail: Umzug@Pfeddersheimer-Markt.de
Letzter Abgabetermin ist der 31. Juli 2019.

Für die Gestaltung des Beitrages ist Folgendes zu beachten:

  • Musikalische Umrahmung kann nur für Tanzgruppen und Kapellen zugelassen werden.
  • Die Länge der Fahrzeuge sollte 12m nicht überschreiten.
  • Ein entsprechender Schmuck der Beiträge ist grundsätzliche Voraussetzung.
  • Beiträge mit politischen Aussagen sind nicht erwünscht!
  • Übermäßige Werbung (reine Werbefahrzeuge, Flugblätter o.ä.) ist nicht erwünscht.

Wie ihr seht findet der Umzug ab diesem Jahr unter neuer Regie statt und wir hoffen auch weiterhin auf eure Mitwirkung.

Und hier die Anmeldung als Download: Pfeddersheimer Markt – Anmeldung Umzug 2019

mit vielen Grüßen und Pedderschem Ahoi
Pedderschmer Markt e.V.

Nachtreffen Adventsfenster 2018

Liebe Adventsfensterteilnehmer/innen,

wir hoffen, Sie sind alle gut in das neue Jahr gestartet. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Wie im letzten Jahr besprochen, möchten wir uns mit allen Adventsfensterteilnehmer/innen treffen, um die Pfeddersheimer Adventsfenster 2018 noch einmal Revue passieren zu lassen und ein gemeinsames Fazit ziehen.

Daher laden wir Sie recht herzlich zu unserem Nachtreffen der Pfeddersheimer Adventsfenster 2018,

am Mittwoch, den 06. Februar, um 19.30 Uhr,
in das Sängerheim des GV 1845 e.V., Berliner Str. 48, 67551 Worms ein.

Ein kleiner Imbiss sowei ein Umtrunk steht für Sie bereit.

Ebenso möchten wir an diesem Abend mit Ihnen über das gemeinsame Spendenziel diskutieren. Um hier eine bessere Vorplanung auszuarbeiten, wäre es gut, wenn Sie uns Ihren Spendenbeitrag vorab mitteilen könnten.

Sollten Sie an diesem Termin verhindert sein, bitten wir Sie die Einladung an einen Vertreter Ihres Fensters weiterzuleiten.

Vielen Dank im Voraus.

Nachtreffen Pfeddersheimer Adventsmarkt 2018

Kaum ist der Jahreswechsel vollbracht, startet das neue Jahr auch schon wieder voll durch.

Wir möchten dennoch nicht die Gelegenheit verpassen den Adventsmarkt 2018 noch einmal Revue passieren zulassen, um ein gemeinsames Fazit zu ziehen.
Daher laden wir alle Adventsmarktteilnehmer recht herzlich zu unserem Nachtreffen des Pfeddersheimer Adventsmarkts 2018,

am Mittwoch, den 30. Januar, um 19.30 Uhr,
in den Ratssaal des Pfeddersheimer Rathauses ein.

Sollten Sie an diesem Termin verhindert sein, bitten wir Sie die Einladung an einen Vertreter Ihres Vereins weiterzuleiten.

Vielen Dank im Voraus.

Pedderschmer Adventsfenster

2017  startet der Pedderschmer Markt e.V. zusammen mit vielen anderen Vereinen, Verbänden, Familien, Geschäftsleuten mit der Aktion „Pedderschmer Adventsfenster“ . Gemeinsam möchten wir in unserem Ort den vorweihnachtlichen Zauber verbreiten und Gelegenheit schaffen, neue und alte Bekanntschaften zu knüpfen und zu pflegen. Die Adventsfenster sollen außerdem zum gemütlichen Beisammensein, oder einen winterlichen Abendspaziergang durch unsere schöne Gemarkung einladen.

Weiter Informationen finden Sie unter Veranstaltungen -> Adventsfenster

Der Pedderschmer Markt e.V. sagt Danke und legt kurze, kreative Pause ein!

Liebe Freunde des Pedderschmer Markt e.V.´s,

wir möchten uns nochmal bei allen aktiven Helfern, Unterstützern, Sponsoren und Partner bedanken, welche zum Gelingen des diesjährigen Pfeddersheimer Markts beigetragen haben! Die Resonanz war großartig und motiviert uns für die kommenden Aktionen – bis dahin möchten wir uns jedoch in eine kleine, kreative und schöpferische Pause verabschieden, denn die mehreren Tausend ehrenamtlichen Stunden in den vergangenen Wochen sind an unseren Helfern leider nicht spurlos vorbei gegangen.

Schweren Herzens bleibt daher auch das Marktstübchen an den kommenden Wochenenden weiter geschlossen. Aber keine Angst! – am letzten Septemberwochenende, sowie am Tag der Deutschen Einheit wollen wir gemeinsam mit Ihnen, mit einem Herbstfest, die Saison im Marktstübchen ausklingen lassen. Wir bitten um Verständnis

gez.  Vorstand Pedderschmer Markt e.V.

Botschafter für Stadteil

Das Wormser Wochenblatt berichtete vergangenen Samstag von unserem neuen Traditionspaar:

Hanna Schulz und Daniel Jeckel repräsentieren Pfeddersheim
Von Margit Knab
PFEDDERSHEIM – „Marktfraa und Winzerborsch“ sind gefunden, besser: Hanna Schulz und Daniel Jeckel haben sich für die Repräsentationspflichten gemeldet. Ein Jahr werden sie den Stadtteil vertreten und für einen Besuch in der ehemals freien Reichsstadt werben.
Dass die Suche nach einer Durststrecke von einem Jahr endlich Erfolg hatte, freute nicht nur Ortsvorsteher Alfred Haag, sondern auch den Vorstand des neugegründeten Vereins „Pedderschmer Markt“. Die Mitstreiter um den Vorsitzenden Jens Thill hatten sich vorgenommen, das Weinfest (19. bis 23. August) wieder zu beleben. Ein Umzug steht wieder für dieses Jahr, nun auch das Traditionspaar , das erstmals der Presse vorgestellt wurde.
18 Jahre jung sind Hanna und Daniel, zwei waschechte Pfeddersheimer. Daniel setzt nach bestandenem Abitur zum Sprung auf die Hochschule an, um Informatik zu studieren. Hanna wird nach Ablegen ihres Fachabiturs am 1. August eine Ausbildung als Ergotherapeutin beginnen. Ihr Privatleben ist also „in trockenen Tüchern“, ihr Repräsentantendasein hat aber auch schon seine hellen Schatten vorausgeworfen. Obwohl noch nicht offiziell im Amt – das erfolgt am Markteröffnungstag – liegen den Beiden schon etliche Einladungen bei Weinfesten und Umzügen vor.
„Wir freuen uns, als Botschafter von Pfeddersheim in der Region und darüber hinaus tätig zu sein“, erklärte Hanna Schulz. Im Mittelpunkt öffentlichen Interesses zu stehen ist ihr nicht fremd. Sie tanzte als Funkenmariechen über die Fastnachtsbühnen des Wormser Hausfrauenvereins und des Gesangvereins 1845, war selbst Mitglied eines Ballettensembles der TSG und ist derzeit dabei, zwei Tanzgruppen in diesem Verein zu trainieren.
Zu den Sportlichen zählt auch „Winzerborsch“ Daniel Jeckel. Er ist Leichtathlet, bevorzugt die Mittelstrecken bis 10 000 Meter und war schon drei Mal Rheinland-Pfalz-Meister über 3 000 Meter. Daniel kennt Hanna schon aus „Sandkastentagen“. Mit ihr hat er einen Tanzkurs absolviert und wird nun ein Jahr als „Winzerborsch“ an ihrer Seite stehen. Das war anfangs noch unklar. Mit sanftem Druck habe sie ihn von dieser Aufgabe überzeugen müssen, erzählte Hanna.
„Marktfraa und Winzerborsch“ werden nicht allein ins Rennen um die Publikumsgunst geschickt. Carina Wiemers, Ex-Rheinhessische Weinprinzessin, wird das Paar betreuen, die IG Pfeddersheimer Winzer sie mit Weinen zum Repräsentieren ausstatten und der Wirtschafts- und Verkehrsverein zusammen mit der Ortsverwaltung für die Renovierung des Festwagens für die anstehenden großen Umzüge sorgen.

Hier der Link zur Onlineausgabe:

http://rhein-main-wochenblatt.de/wp-content/uploads/epaper/20160723_865.pdf

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen